Black Friday 2021: Acht überraschende Fakten und ein Tipp, wo nach Rabatten suchen

11.11.2021 Janka Einkaufen Teilen
__avatar_name
Black Friday 2021

Möchten Sie wissen, wo die besten Black Friday 2021 Angebote an einem Ort zu finden sind? Oder wie man einen Vorsprung vor anderen gewinnen und wie man über Rabatte immer unter den Ersten erfahren kann? Eventuell sind Sie nur neugierig, welche Ware als erste von den Geschäften verschwindet? So lesen Sie weiter.

Wann gibt es Black Friday?

 

Dieses Jahr fällt Black Friday auf den Freitag, den 26-sten November, Sie können sich aber auf die tollen Rabatte schon ab dem 21-sten November freuen. Vergessen Sie nicht auch den Montag, den 29-sten November in Ihren Kalender einzutragen, denn an diesem Tag wird in vielen Onlineshops Cyber Monday stattfinden. Cyber Monday ist zwar viel später als Black Friday entstanden, jedoch in Höhe der Rabatten bleibt nicht hinten.

 

Warten Sie nicht unnötig in der Schlange

 

Immer mehr Leute kaufen währen Black Friday online ein. Sie müssen auch nirgendwohin gehen, alle Einkäufe können Sie mit ein paar Klicks erledigen. In der Sektion Black Friday 2021 stehen täglich neue frische Rabatte von den besten Onlineshops für Sie bereit.

 

Wie ist es alles angefangen?

 

Obwohl wir heutzutage in Verbindung mit Black Friday hauptsächlich positive Gedanken haben, es war nicht immer so. Wussten Sie, dass im 19.-ten Jahrhundert der Begriff Black Friday mit der Finanzkrise in Verbindung gebracht wurde? Diese Wortbindung war zum ersten Mal am Freitag, den 24.-sten September 2021 verwendet. Allerdings dieser Tag, wie wir ihn heute kennen, ist meilenweit von dem Schwarzen Tag entfernt. Zwei Finanzmänner aus Wall Street haben beschlossen enorme Mengen an Gold zu kaufen, in der Hoffnung künstlich den Preis steigern lassen und somit erstaunliche Summen zu verdienen. Die Regierung hat jedoch entschieden, gegen sie vorzugehen und ließ den Markt mit Gold überhäufen, wodurch viele Investoren Pleite gegingen.

Im Zusammenhang mit dem Einkäufen wurde dieser Begriff erstmals in 50-ger Jahren des 19-ten Jahrhunderts in Philadelphia verwendet. Die Polizei bezeichnete mit diesem Begriff die Käufermassen am Freitag und damit verbundene riesige Staus. Abgesehen von Black Friday war für bestimmte Zeit auch Name Big Friday im Spiel, jedoch wurde nicht angenommen.

Man vermutet, dass Black Friday von der englischen Redewendung „be in the black“ abgeleitet werden konnte. Mit ihm bezeichnet man die Situation, wenn sich Handel ich schwarzen Zahlen befindet, also im Gewinn. Es wurde aber nie bestätigt. Jedoch, es ist wahr, dass Black Friday maßgeblich zu Umsatzsteigerungen beiträgt und oft hilft den Händlern von roten zu schwarzen Zahlen zu springen. 

Black Friday 2021

 

Nutzen Sie Black Friday 2021 um Weihnachtsgeschenke zu kaufen

 

Nutzen Sie lukrative Angebote und kaufen Sie Geschenke schon jetzt ein. So werden Sie eine größere Auswahl als kurz vor Weinachten haben, wann manche Produkte hoffnungslos ausverkauft sind. Zudem, falls Sie die Weihnachtseinkäufe in letzten Studen erledigen werden, das unendliche Warten auf Einlagern der Ware und Auslast von Kurieren könnten verursachen, dass die Geschenke zu Ihnen nicht rechtzeitig ankommen würden. Meiden Sie den überfüllten Geschäften und kaufen Sie alle Geschenke gemütlich von zu Hause ein. So werden Sie den ruhigen Advent genießen und nicht zu Letzt – dank Black Friday Rabatten können Sie deutlich sparen.

 

Ist der Kauf wirklich günstig?

 

Einige Verkäufer wenden während Black Friday unfaire Praktiken an, wobei so die Kunden umsonst viel für die Ware bezahlen. Wie kann man das meiden? Vergleichen Sie immer den Preis für das gleiche oder ähnliche Produkt mit anderen Geschäften. Genauso prüfen Sie, wie sich der Preis im Laufe des Jahres abgewickelt hat. Ist der Preis markant bevor Black Friday gestiegen, ist es höchst wahrscheinlich, dass Sie für die Ware genauso oder sogar mehr bezahlen. So können Sie schnell und einfach überprüfen, ob sich der Kauf lohnt.

Online einkaufen

 

Black Friday in Zahlen

 

► Die meisten Online-Käufer bevorzugen Abendshopping.  Die meisten Einkäufe finden zwischen 20:00 – 22:00 statt. (Fact-finder)

► Im Jahr 2020 waren während Black Friday mehr als 116 Mio. E-Mails versendet, was mehr als an herkömmlichen Tag. (Campaign Monitor)

► Ungefähr 30% aller Einkäufe werden im Zeitraum von Black Friday bis Weinachten durchgeführt (Spendmenot)

► In einer Minute haben die Kunden bei Online Einkäufen während Black Friday im Durchschnitt 6,3 Mio. Dollars augegeben. (CNBC)

► Durchschnittliche Wartezeit in Schlangen sind ungefähr 2,5 Stunden. (Oberlo)

► Der Betrag, den der Kunde während Black Friday- Einkaufs zu ausgeben plant, bewegt sich rund um 300 €. (Time Bulletin)

► Einkaufsfeiertag Black Friday wird in 50-60% der Länder der Welt gefeiert. (JungleScout)

► Keiner wird überrascht, dass zu den meist gesuchten Produkten Fernseher, Laptops sowie Handys gehören. Haben Sie geahnt, dass Pyjamas so sehr beliebt sind, dass sie mit einer Rekordgeschwindigkeit von Regalen verschwinden? Die bekannte amerikanische Kette Wallmart hat bei Presseermittlung ihre Kunden versichert, dass auf sie während Black Fridays 10 Mio. Pyjamas in Geschäften warten werden. (usnews.com)

 

Rabatte verpassen? Nie wieder!

 

Wie oft ist es geschehen, dass Sie auf die tollen Rabatte eingetroffen und in Ihrem Lieblings E-Shop genau das eingekauft haben, wonach Sie sich sehnten? Wahrscheinlich nur einmalig. Wie oft haben Sie über Rabatte zu spät erfahren und die besten Stücke waren inzwischen schon weg?

Lassen Sie nichts auf Zufall und melden Sie sich zu unserem Newsletter an. Wir werden direkt in Ihre E-Mail die günstigsten Angebote senden und Sie erfahren über die Rabatte immer unter den Ersten.

KUPLIO Newsletter-Anmeldung

 

So geht es:

 

Auf unserer Webseite KUPLIO.de finden Sie die Möglichkeit sich zum Newsletter anzumelden. Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und wählen die bevorzugten Optionen und klicken auf Senden. Fertig – ab sofort können Sie sich auf regelmäßigen Nachschupp von den günstigsten Angeboten freuen.