Geprüfte Rezepte für leckere Weihnachtsplätzchen

14.12.2021 Janka Teilen
__avatar_name

Ihr Zuhause riecht nach Vanillearoma, im Ofen werden Weihnachtsplätzchen gebacken und die Kinder zählen ungeduldig die Tage bis zu Weihnachten ab. Mit der Adventszeit verbundene Zubereitung von Weihnachtsgebäck haben einen unverwechselbaren Reiz. Im Internet gibt es viele Rezepte auf Weihnachtsplätzchen zu finden, jedoch klappen nicht alle reibungslos. Deswegen haben wir für Sie geprüfte und zugleich einfache Rezepte auf kleines und nicht gebackenes Weihnachtsgebäck vorbereitet.

Haben Sie vor über Weihnachten eine Diät zu halten, empfehlen wir Ihnen diesen Artikel lieber schnell schließen. Wir werden heute traditionelle Weihnachtsplätzchen vorbereiten, da wurde nicht an Ingredienzien gespart.

Jeder, der schon mal was gebacken hat, kann nur zustimmen, dass der Erfolg im hohen Maße auch von der Küchenausstattung abhängt. Falls Sie einen alten Mixer haben, wird das Ergebnis nie so gut sein wie mit neuen modernen Haushaltsgeräten. Denken Sie schon länger über den Kauf neuer Ausstattung, so ist jetzt eine ideale Zeit dafür. Klicken Sie auf Alza.de oder Quelle.de und wählen Sie einen neuen hochwertigen Mixer oder eine neue Küchenwaage aus. Wenn Sie Ihre neuen Küchenhelfer sofort bestellen, kann er Ihnen noch beim diesjährigen Weihnachtsbacken helfen.

Weihnachtsrezepte

Kleines Weihnachtsgebäck

 

Kleine Weihnachtsplätzchen gehören zu den beliebtesten Weihnachtskeksen. Das erste Rezept, das wir für Sie vorbereitet haben, wird von Generation zu Generation vererbt. Durch die Jahre haben wir es verbessert und einzelne Zutaten so kombiniert, damit das Ergebnis perfekt wird. Obwohl es auf den ersten Blick unscheinbar erscheint, garantieren wir, dass Sie von seinem zartem Butter-Vanillen Geschmack verzaubert werden.

 

Feine Vanilleplätzchen

1 Zutaten:

100g glattes Mehl; 400g Weißkernmehl; 100g Puderrohzucker; 250g Butter; 2 Vanillerohzucker; ½ Backpulver; 2 Eier; 2 Eigelbe

2 Zubereitung:

Eine Hälfte des Mehls, des Zuckers, des Vanillenzuckers und eine Hälfte in Stückchen geschnittene Butter auf Wiegebrett legen und leicht mischen. Weiter Mehl, Backpulver und die übrige Butter in Stückchen geschnitten, hinzufügen. In die Mitte das Ei legen. Die Masse zum glatten Teig verarbeiten. Wenn es fertig ist, in die Folie packen und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen. Nach 30 Minuten herausnehmen und in Teilen auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Dann kann man mit Ausstechen anfangen. Je vielfältiger die Formen Sie wählen, desto besser. Ausgestecktes Gebäck auf ein gefettetes Backblech legen. Plätzchen mit einem Ei, in dem ein bisschen Wasser und Puderzucker unterrührt wurde, streichen. Die Plätzchen kann man vor dem Backen mit Mandeln verzieren oder mit einer Mischung von Krystall- und Vanillezucker oder gemahlenen Mandeln mit Zucker betreuen. In den vorgeheizten Ofen legen und bei Temperatur von 180 Grad ungefähr 10-15 Minuten backen. Es hängt von der Dicke des Teiges ab.

Auf der Suche nach neuen Ausstechformen? Wunderschöne Formen mit Weihnachtsmotiv kaufen Sie zum Beispiel bei Galeria.de.

Weihnachtsrezepte 1

 

 

Vanillekipferl

 

Diese Weihnachtskipferl kann man immer anders verzieren und so kann man von einem Rezept einfach mehrere verschiedene Gebäckarten kreieren. Zudem ist die Zubereitung wirklich einfach, also auch der absolute Anfänger schafft es.

1 Zutaten:

200g Mehl; 140g Butter; 70g gemahlene Wallnüsse; 40g Puderzucker; 1 Vanillezucker; Zucker und Schokolade zum Verzieren

2 Zubereitung:

Alle Zutaten zusammen mischen und einen glatten Teig verkneten. Vom Teig Kipferl formen. Fertige Kipferl auf den mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen und in den vorgeheizten Ofen legen. Backen ungefähr 15 Minuten bei 180 Grad. Wenn die Kipferl fertig gebacken sind, fangen wir mit der Dekorierung an. Einen Teil in der Mischung von Puder und Vanillezucker wälzen und den anderen Teil in die von Butter und Zartbitterschokolade vorbereitete Schokolade tauchen.

Weihnachtsrezepte 2

 

 

 

Weihnachtsplätzchen ohne Backen

 

Rezepte auf ungebackenes Weihnachtsgebäck werden alle schätzen, die für Zubereitung von Weihnachtsplätzchen wenig Zeit haben. Sie schaffen die ungebackenen Süßigkeiten ohne Probleme auch kurz vor Weihnachten vorzubereiten.

 

Rumkugeln mit Nüssen und Rosinen

 

Dieses Rezept haben wir im Kochbuch von Hana Sedlácková entdeckt und hat uns gleich genommen. Gehören Sie auch zu denjenigen, die Rezepte gerne sammeln und oft neue Gerichte probieren, klicken Sie auf Thalia.de oder Medimops.de und werden überrascht, wie viele tolle Kochbücher, nicht nur mit Weihnachtsplätzchen aktuell im Angebot sind. 

1 Zutaten:

200g Rosinen ; 0,2 l Rum; 200g gemahlene Wallnüsse ; 150g Puderzucker; 100g getriebene Zartbitterschokolade; 100g zerdrückten Biskuits; Nüsse, Kokos oder Kakao zur Verzierung

2 Zubereitung:

Rosinen waschen, abtrocknen, mit Rum übergießen und über Nacht einweichen lassen. Am nächsten Tag die Nüsse, Zucker, Schokolade und Biskuits, die wir mit einer Wälze zerdrückt haben hinzufügen. Alles gut miteinander umrühren und kleine Kügelchen formen. Diese anschließend in gemahlenen Nüssen, Kokos oder Kakao wälzen.

Weihnachtsrezepte 3

 

 

Mandel-Kokoskugeln

1 Zutaten:

1 Dose gezuckerte Kondensmilch; 250g Kokos

2 Zubereitung:

Gezuckerte Kondensmilch und Kokos miteinander vermischen, damit eine Masse entsteht, von der man die Kugeln leicht formieren kann. Falls der Teig zu dünn ist, ein bisschen Kokos zufügen. Die Kugeln formieren. In jede Kugel eine Mandel legen. Fertige Kugeln in Kokos oder in gemahlenen Nüssen wälzen und in Papierkörbchen legen und danach für eine Weile abstellen.

Weihnachtsplätzchen

 

Einen guten Appetit und ein fröhliches Weihnachtsfest.